Skip to main content

Was kostet eine Kreditkarte?

Abhängig von der Art Ihrer Kreditkarte ergeben sich unterschiedliche Zahlungsmodelle und Gebühren, auf die Sie bei der Auswahl achten sollten.

Jahresgebühren

Die jährlichen Gebühren für die Nutzung sind ein grundlegender Kostenfaktor bei vielen Kreditkarten. Vor allem bei Prepaid-Karten fallen diese Kosten an. Bei Charge oder Revolving Cards fällt die Gebühr häufig weg, gerade wenn diese in Kombination mit einem Girokonto ausgestellt werden.

Virtuelle Kreditkarten werden häufig ohne eine Jahresgebühr beworben. Dennoch fallen auch hier laufende Kosten an, und zwar durch monatliche Beiträge, die aufs gesamte Jahr gerechnet wesentlich höher ausfallen können, als bei einer normalen Prepaid-Karte.

Teilweise sind die Jahresgebühren im ersten Jahr günstiger oder fallen ganz weg. Dementsprechend sollten Sie vor der Beantragung auf die anfallenden Beträge in den Folgejahren achten, um keine ungeahnten Überraschungen zu erhalten.

Zinskosten durch Ratenzahlung

Bei einer Revolving Card haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kreditkartenrechnung über das zinsfreie Zahlungsziel hinaus in Raten zu begleichen. Dadurch wird der gewährte Zahlungsaufschub weiter verlängert und die Beträge auf Ihrer Abrechnung verzinst.

Von der Nutzung der Ratenoption wird jedoch abgeraten, da hierbei häufig Zinsen im zweistelligen Bereich anfallen. Besser ist es, die Kreditkartenrechnung direkt zu bezahlen.

Gebühren durch die Nutzung der Kreditkarte

Beim Gebrauch Ihrer Kreditkarte können, je nach Konditionen, kleinere Gebühren anfallen.

  • Bargeldverfügungen an einem Geldautomaten können generell mit einer Gebühr versehen sein. Wird die Kreditkarte an einem Automaten im Ausland verwendet, können zusätzlich Fremdwährungsgebühren anfallen.
  • Im Allgemeinen spielt die Fremdwährungsgebühr oder das Auslandseinsatzentgelt bei vielen Kreditkarten eine wesentliche Rolle: Diese beschreibt ob und wie hoch die anfallenden Kosten ausfallen, wenn die Kreditkarte mit einer anderen Währung als dem Euro oder generell im Ausland genutzt wird.
  • Teilweise entstehen auch Gebühren beim Einzahlen von Guthaben oder wenn die Kreditkarte längere Zeit nicht genutzt wird, sogenannte Ruhegebühren. Diese Kosten können bei manchen Prepaid-Karten entstehen.
Verschaffen Sie sich im Vorfeld einen Überblick über unterschiedliche Konditionen und analysieren Sie, wofür Sie eine Kreditkarte nutzen möchten. Abhängig davon sind manche Gebühren wichtiger und andere können wiederum vernachlässigt werden.
Was kostet eine Kreditkarte?
5 (100%) 1 Bewertung[en]


Ähnliche Beiträge